Dash

„Ich bin Kämpfernatur Dash und konnte nach einem Unfall in Kroatien nur noch meinen Kopf heben. Hilfst du mir, damit ich wieder über Wiesen flitzen kann?“


Dash wurde am Straßenrand in der Nähe von Knin gefunden. Vermutlich wurde er vom Auto angefahren oder auch geschlagen, er konnte bis auf den Kopf sich nicht bewegen. Er musste notoperiert werden, währenddessen wurde auch eine Kugel im Bauch gefunden. Weitere 10 kleinere Kugeln wurden bei einem Röntgenbild entdeckt. Schnell gingen die Kapazitäten der Tierärzte in Kroatien zu neige um dem lieben Kerl zu helfen. Aber es blieben deutliche Verbesserungen seines Zustands aus.
Glücklicherweise fand sich eine Pflegestelle in Deutschland, die Dash seit Juli 2019 versorgt. Seitdem bekommt er ebenfalls Physiotherapie und mittlerweile auch Lauftraining im Wasserbad. Nachdem auch einige Tierärzte in Deutschland seine Chancen gering einschätzten, ist es umso erfreulicher erste Fortschritte zu sehen, denn durch das Training kann er sich wieder am ganzen Körper bewegen und gewinnt nach und nach Muskelkraft und Koordination zurück.
Durch eine Patenschaft für den lieben Dash können die bisher angefallenen Tierarzt- und Physiotherapiekosten gedeckt, so wie weitere Trainingssessions ermöglicht werden.