Die Pforten schließen sich!

Liebe Freunde und Unterstützer,

leider müssen wir Euch mitteilen, dass wir die Übernahme aller notwendigen Kosten für Therapien einstellen mussten. Vox Animalis e.V. ist nicht mehr liquide; der Betrag der offenen Rechnungen ist höher als der auf unsrem Konto.

Es macht auch keinen Sinn, den Karren immer wieder aus dem Dreck zu ziehen, sondern es muss dauerhaft eine Lösung gefunden werden. Wir möchten Euch hiermit einen Einblick in unsere Finanzen geben:

Ausgaben für Tierarztkosten nur in Kroatien:

2014: 41.500 EUR
2015: 58.000 EUR
2016: 88.000 EUR
2017: 107.000 EUR

Diese Kosten beinhalten lebensnotwendige Therapien, Operationen, Impfungen, Kastrationen und Medikamente.

In diesen Zahlen sind die Tierarztrechnungen in Deutschland, Transportkosten für Spenden- und Hilfsfahrten, Futter und Baumaterial noch nicht eingerechnet. Beträge, die ein kleiner Verein wie Vox Animalis e.V., nicht mehr stemmen kann.

Ein weiteres Beispiel zur Verdeutlichung aus dem Monat April für das Jahr 2018 nur das Tierasyl Zadar mit den dazugehörigen Katzenpflegestellen:

Therapien: 2196,- EUR
Impfungen: 2642,- EUR
Kastrationen: 2000,- EUR

Pro Monat haben wir nur für das Tierasyl in Zadar und den dazugehörigen Katzenpflegestellen Ausgaben in Höhe von ca. 7.000 EUR. Die Projekte Gracac, Privlaka und Knin sind nicht eingerechnet. Betonen möchten wir auch, dass wir bei allen kroatischen Tierärzten einen Rabatt von 20 bis 30% bekommen. Die Höhe der Ausgaben liegt einfach an der Masse der Tiere.

Wir benötigen dringend Hilfe durch monatliche Spender und Großspender. Die bisherigen Spenden und Einnahmen durch Schutzgebühren decken diese Summen nicht ab.

Diese leider zwingend notwendige Maßnahme unsererseits, die Übernahme der Kosten für Therapien und Behandlungen zu stoppen, bedeutet für die Tierschützer in Zadar eine Katastrophe. Das Tierasyl Zadar hat öffentlich gemacht, dass sie aus den besagten Gründen keine Tiere mehr aufnehmen können. Für viele Tiere bedeutet das gerade im Sommer und der anstehenden Hitzewelle das Todesurteil. Die Pforten von Zadar schließen sich und wenn es keine Rettung für den Verein Vox Animalis e.V. gibt und keine dauerhafte Lösung gefunden wird, diese hohen Tierarztsummen zu bezwingen, schließen sich die Pforten für immer und 300 Hunde werden obdachlos.

Ein weiteres großes Problem ist, dass der Verein Vox Animalis ein neues Auto benötigt. Ohne Auto können keine Tiere mehr nach Deutschland geholt werden und keine Spenden mehr nach Zadar gebracht werden. Mit 6.000 EUR (Minimum) wären wir diese Sorge los.

Wie könnt ihr jetzt, in dieser katastrophalen Situation, helfen:
– Durch Spende eines einmaligen Betrags
– Ein Dauerauftrag, um uns bei der Begleichung der monatlichen Tierarztkosten zu unterstützen
– Ihr kennt eine Firma, die uns regelmäßig finanziell unterstützen kann? Bitte sprecht diese an!

Wir wünschen uns eine Lösung, dass Zadar seine Pforten für die Tiere wieder öffnen kann. Diese Tiere haben keine Stimme. Lasst uns gemeinsam eine dauerhafte Lösung finden! Für Vox Animalis e.V. und für die Tiere in Zadar und Umgebung!

Spendenkonto:
Vox Animalis e.V.
Volksbank-Raiffeisenbank Würzburg
IBAN: DE89790900000005824826
BIC: GENODEF1WU1
paypal@vox-animalis.de

IMG_5944

Hier gibt es den Newsletter auch nochmal als PDF