Horror-Feuer im Tierasyl Privlaka

Eine unvorstellbare Katastrophe hat sich ereignet – wir ringen um Worte und um Fassung!

Am Wochenende stand das Tierasyl in Privlaka in Flammen! Ein Unbekannter hatte auf einem Feld unweit des Tierasyls ein Feuer gelegt und durch den starken Wind standen innerhalb kürzester Zeit der Quarantäne-Container sowie der Futter-/ Büro-Container in Flammen.

 

Im Container waren 5 Baby-Welpen, die im Feuer qualvoll ihr junges Leben verloren. Die Vorstellung, wie diese kleinen, unschuldigen Lebewesen sich vor den Flammen nicht retten konnten – ein Alptraum!

 

Die Angst und Verzweiflung der anderen Hunde, die die Flammen immer näher kommen sahen, aber nicht fliehen konnten – unvorstellbar! Zum Glück haben sie überlebt!

 

Dass nicht noch weitere Hunde ums Leben gekommen sind, ist vor allem Kreso, dem netten, jungen Mann zu verdanken, der sich in Privlaka liebevoll um die Versorgung der Hunde kümmert. Er war es, der die Flammen bemerkte und mit aller Kraft versuchte, in den brennenden Container zu gelangen, um die Welpen zu retten – vergebens! Kreso hatte zum Glück nur eine leichte Rauchvergiftung, aber er hat uns wissen lassen, dass es für ihn kaum aushaltbar ist, dass er die Hundekinder nicht vor den Flammen schützen konnte. Kreso gebührt unser Dank und unser größter Respekt!

 

Der komplette Quarantäne-Container und dessen Einrichtung sind durch das Feuer zerstört worden, darunter unter anderem 5 große Gitterboxen, Plastikkörbchen, Futter- und Wasserschüsseln. Im Futter-/Büro-Container befanden sich mehrere Hundert Kilo Hundefutter und diverse Spenden (Decken, Spielzeug, Kauknochen, etc.), die wir zum Teil erst vor 3 Wochen gebracht haben. Die großen Hundegehege waren glücklicherweise nicht betroffen.

 

Die Kosten für den Aufbau belaufen sich auf mehrere tausend Euro! Es werden dringend 2 neue Container und mehrere Gitterboxen benötigt. Außerdem muss um das komplette Tierasyl eine Betonmauer gezogen werden, um zukünftig die Hunde vor Bränden zu schützen!

 

Wir wissen, dass gerade zu Anfang des Jahres oftmals hohe Rechnungen zu begleichen sind und viele von Euch sicherlich erst an Weihnachten dem ein oder anderen Verein etwas gespendet haben! Dennoch bitten wir Euch von Herzen um finanzielle Unterstützung. Ohne Quarantäne-Station kann und darf das Tierheim in Privlaka den Betrieb nicht aufrecht erhalten – die Hunde, die dort momentan leben, wären verloren.

 

Bitte helft uns, zumindest diese Katastrophe zu verhindern! Die Hunde in Privlaka brauchen Euch!

 

Unser Team wird alles daran setzen, schnellstmöglich Sofort-Hilfe zu leisten – mit Eurer Unterstützung wird das klappen!

 

DANKE!

 

Vox Animalis e.V.
Volksbank-Raiffeisenbank Würzburg
IBAN: DE 89 790 900 000 00 582 48 26
BIC: GENODEF1WU1
paypal@vox-animalis.de
Zweck: Aufbau Privlaka

2017-01-03-photo-00010689 2017-01-02-photo-00010602 2017-01-03-photo-00010684 2017-01-03-photo-00010686
2017-01-03-photo-00010726 2017-01-03-photo-00010728