Verzweifelte Nachricht…

Liebe Unterstützer und Freunde,

leider müssen wir Euch die traurige Mitteilung machen, dass unser Verein an der Grenze seiner finanziellen Möglichkeiten angelangt ist. Es fällt uns nicht leicht, diese Worte an Euch zu richten, aber Vox Animalis ist aktuell nicht mehr zahlungsfähig, das heißt wir haben auf unserem Schreibtisch mehr Rechnungen liegen als wir Geld am Konto haben.

Seit Jahren versuchen wir das Tierasyl Zadar mehr oder weniger alleine zu stemmen, in der Hoffnung, dass sich vor Ort endlich was ändert und die Stadt Zadar sich mehr an den Kosten beteiligt, aber leider vergeblich. Mittlerweile leben wieder mehr als 250 Hunde bei Marijana im Tierasyl, etwa 60 Hunde bei Josip Mustac und etwa 30 Hunde bei der Tierschützerin Jelena in Gracac. Plus die unzähligen Katzen.

Unsere Einnahmen aus Schutzgebühren und Geldspenden decken leider nicht mehr die Ausgaben, die Vox Animalis allein für die Betreuung von derzeit über 300 Hunden zu stemmen hat.

Ohne aufwändige Bau-, Reparatur- und Schotteraktionen der Zwinger und ohne die Behandlung von Notfällen und schwierige Operationen, fließen in die regelmäßige Tierschutzarbeit von Vox Animalis monatlich im Durchschnitt folgende Ausgabeposten:

– Tierarztkosten in Kroatien und Deutschland (Impfungen, Kastrationen, Chip setzen, Parasitenbekämpfungen, Entwurmungen, Operationen, stationäre und ambulante tierärztliche Behandlungen : 6000 €

– Kosten für Transporte (Benzin, Maut, Traces, Fahrketten) : 700 – 800 €

– Futterkosten im Durchschnitt : 500 – 1000 €

– Darlehensrückzahlung für vereinseigenes Transportfahrzeug : 500 €

– Wasserkosten, Reinigungs-und Desinfektionsmittel etc. für das Tierasyl Zadar sowie Benzin für dort notwendige Transportfahrten : 400 €

– Übernahme von Patenschaften (für kranke und/oder behinderte Hunde) : 100 €

Wie Ihr seht, handelt es sich hier um einen monatlichen Betrag zwischen 8000 bis 9000 Euro. Das ist von uns nicht mehr zu stemmen, wir sind einfach zu klein dafür. Wenn wir keine Sponsoren und regelmäßige Unterstützer oder andere Vereine finden, die dieses Projekt mit unterstützen, können wir das Projekt noch kurze Zeit weiterführen, aber dann ist Schicht im Schacht. Jeder von Euch kann sich ausmalen, was das für die Tiere und die Tierschützer vor Ort bedeutet.

Noch geben wir nicht auf, daher dieser Hilferuf von uns!

Wir benötigen dringend:

– Regelmäßige Geldspenden, auch in Form von Patenschaften
– Firmen, die bereit sind uns finanziell zu unterstützen
– Andere Vereine, die uns finanziell vor allem bei den Kastrationen und der Übernahme von Tieren unterstützen
– Freiwillige Helfer, die bereit sind unser Team zu verstärken, in der Vermittlungsarbeit sowie bei der Planung und Durchführung von Transporten und auf der Suche nach geeigneten Pflegestellen.

Es muss dringend was passieren, das kleine Team von Vox Animalis schafft es alleine nicht länger !!!!!!!!!!!

Bitte, schaffen wir es gemeinsam mit Eurer Hilfe! Jeder noch so kleine Betrag kann helfen! Auch kleine regelmäßige Beiträge von 5 oder 10 Euro im Monat können dieses Projekt über Wasser halten.

Wer helfen kann und mag, bitte werdet aktiv!

Vox Animalis e.V.

Volksbank-Raiffeisenbank Würzburg

IBAN: DE89790900000005824826

BIC: GENODEF1WU1

paypal@vox-animalis.de